Geschichte

Im Laufe der Jahre hat sich AB Serve zu einem der wichtigsten Player auf den Gebieten der Qualitätssicherung und der Produktionslogistik entwickelt und bietet heute eine umfassende Spannbreite von korrektiven und präventiven Leistungen zur Optimierung der Qualität.

Die Geschichte der Firma AB Serve beginnt im Jahre 1996 mit der Gründung von Vaglio Services durch Robert Vaglio und André Bousser zu gleichen Teilen, eines Dienstleistungsunternehmens im Bereich der Stahlindustrie. Das Unternehmen hat seinen Sitz in Malancourt-la-Montagne (Lothringen), in einem Bungalow, in der Nähe des Steinbruchs von Jaumont. Das Unternehmen beschäftigt sich mit dem Management von Schrottplätzen, der Zerlegung, der Wiedergewinnung und der Zerkleinerung von Schlacken sowie der Wartung von feuerfesten Verkleidungen und der Industriereinigung.

1997 erhält die Firma einen Auftrag über 6 Jahre im Stahlwerk von Gandrange. Fortan besteht die Firma Vaglio Services aus 15 Mitarbeitern. In diesem Jahr wird auch der erste Baustellenleiter, Pascal Brandt, eingestellt. Er arbeitet immer noch bei der AB Serve Group und ist heute Leiter des Geschäftsbereichs Schwerindustrie der Gruppe – AB Serve Industries.

Im Jahre 1999 lässt sich das Unternehmen in Rosselange (Lothringen) nieder, in richtigen Geschäftsräumen mit 200 m² Bürofläche.

Das Abenteuer mit dem Automobilsektor beginnt im Jahre 2000, als das Unternehmen mit der Diversifizierung seiner Leistungen beginnt und sich dabei in Richtung Qualitätskontrolle orientiert und einen ersten Vertrag mit der lothringischen Fabrik eines großen französischen Automobilherstellers schließt.

In demselben Jahr wird die Firma AB Services in Luxemburg gegründet, um als Dienstleister bei den luxemburgischen Industrieunternehmen tätig zu werden.

AB Serve leitet seine Ausdehnung auf ganz Frankreich im Jahre 2003 ein, als der erste Vertrag außerhalb der Region Lothringen mit einem großen internationalen Lastwagenhersteller geschlossen wird. Es geht um Qualitätskontrolle. Die Firma zählt nun 50 Mitarbeiter in Vollzeit.

Im Jahre 2005 wird aus Vaglio Services offiziell AB Serve.

Während seine Entwicklung in den Bereichen der Compliance, Prozesssicherheit und Prozesslogistik weitergeht, gründet AB Serve in dem Bestreben, seine Kunden mit immer höherer Flexibilität und gemeisterter Reaktivität zu begleiten, seine eigene Zeitarbeitsagentur. AB Job 57 gehört ab 2007 zu der Gruppe und wird im Jahre 2016 zu Valoris Emploi.

Im Jahre 2008 lässt sich AB Serve in Marokko nieder, mit einer Tochtergesellschaft, die sich mit Dienstleistungen für Unternehmen der Stahlindustrien beschäftigt. Im Jahr 2011 setzt die Firma ihre Verankerung in Nordafrika mit zwei neuen Tochtergesellschaften, AB Serve Tunisie und AB Serve Free Zone, in Tunesien und Marokko zur Qualitätskontrolle fort.

AB Serve verlässt Rosselange im Jahre 2011 und verlagert seinen Sitz, immer noch in Lothringen, in ein ehemaliges Industriegebiet in Woippy. Die Räumlichkeiten umfassen nun 800 m² Büroräume und 800 m² Lagerräume.

Seitdem hat sich die Expansion von AB Serve auf den Märkten für Automobile, Landmaschinen, Luxuskristall und Luftfahrt stürmisch entwickelt. Insbesondere dank der internen Rekrutierung neuer interner Kompetenzen bietet AB Serve seit 2011 auch Leistungen im Bereich der 3D-Messtechnik. Das Unternehmen bietet seinen Kunden auch die Entsendung von Experten aus der Welt der Industrie im Rahmen der Begleitung von Engineering-Projekten.

Im Jahr 2017 beginnt AB Serve mit der Übernahme von 40% der Sykle GmbH in Deutschland. Im Jahr 2018, wenn AB Serve zur Mehrheit wird, nimmt die Tochtergesellschaft den Namen AB Serve Germany an.

Heute zählt AB Serve Group mehr als 600 Mitarbeiter, die in ganz Frankreich, in Europa, Nordafrika und Russland in den Bereichen Prozesssicherung, Compliance, Messtechnik und Prozesslogistik tätig sind.

siege-abserve-inauguration

Einsatzgebiete